Willkommen auf der Website der Gemeinde Schleinikon



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Coronavirus - Informationen

Der Bundesrat lockert weitere Massnahmen. Viele Betriebe, Einrichtungen und Veranstaltungen sind mit Schutzkonzepten wieder offen oder erlaubt. Befolgen Sie im Alltag weiterhin die Hygiene- und Verhaltensregeln. Denn das Coronavirus soll sich nicht erneut ausbreiten.

Der Bundesrat hat im März Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus erlassen – gesetzliche Vorgaben wie Verbote sowie Hygiene- und Verhaltensregeln. Damit konnte er die Bevölkerung schützen und die Verbreitung des neuen Coronavirus stark eindämmen. Nun lockert der Bundesrat die Massnahmen schrittweise.

Ab 6. Juni können weitere Betriebe und Einrichtungen öffnen. Neu dürfen Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen wieder stattfinden. Voraussetzung sind Schutzkonzepte. Kommt es dabei zu engen Kontakten, müssen Kontaktdaten erhoben werden. So kann im Falle einer neu infizierten Person die Rückverfolgbarkeit sichergestellt werden. Auch müssen alle Beteiligten die Hygiene- und Verhaltensregeln befolgen können – Organisatoren und Veranstalterinnen, Teilnehmende, Angestellte, Kunden und Kundinnen, Lehrpersonen, Schüler und Schülerinnen, Lernende, Sportler und Trainerinnen.

 

Voraussetzung für den Betrieb von Geschäften oder Einrichtungen und die Durchführung von Aktivitäten:

Damit Geschäfte oder Einrichtungen geöffnet sein oder Aktivitäten stattfinden können, muss ein Schutzkonzept gemäss Vorgaben des Bundes vorliegen. Dies gilt auch für Aktivitäten und Betriebe, die vom Verbot ausgenommen waren. Alle Beteiligten müssen das Schutzkonzept einhalten können. In den meisten Fällen beinhaltet das Schutzkonzept auch die Erhebung von Kontaktdaten, um im Falle einer neu infizierten Person die engen Kontakte ausfindig machen zu können (Rückverfolgung gewährleisten).

Für private Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmenden dem Organisator bekannt sind, braucht es kein Schutzkonzept. Die gastgebende Person muss jedoch die Rückverfolgung der Kontakte im Fall einer neu infizierten Person gewährleisten. Auf Anfrage der zuständigen kantonalen Behörde muss sie die Kontaktdaten an die Behörde weiterleiten.

Verantwortlichkeiten

Die Betreiber von Einrichtungen und die Organisatoren von Veranstaltungen und Aktivitäten sind für die Erfüllung der Vorgaben und deren Einhaltung verantwortlich. Dies gilt auch für selbstständig Erwerbende und für Betriebe, die vom Verbot ausgenommen waren.

Weder Bund noch Kantone validieren oder genehmigen Schutzkonzepte. Die Einhaltung der Schutzkonzepte wird von den Kantonen überwacht.

 

Lockerungen der Massnahmen

Aktuell nimmt die Zahl der positiv getesteten Personen weiter ab. Deshalb lockert der Bundesrat die Massnahmen unter bestimmten Voraussetzungen nun weiter.

Gestattet ab 28. Mai 2020

Sämtliche Formen von Gottesdiensten und religiösen Feiern, privat oder in der Gemeinde

Geöffnet/gestattet ab 30. Mai 2020

Treffen in der Öffentlichkeit von maximal 30 Personen (auf öffentlichen Plätzen, Spazierwegen oder Parkanlagen)

Geöffnet/gestattet ab 1. Juni 2020

Unterschriftensammlungen im öffentlichen Raum

Geöffnet/gestattet ab 6. Juni 2020

  • Betriebe wie Casinos, Freizeitparks, Tierparks, zoologische und botanische Gärten, Wellnessanlagen, Schwimmbäder
  • Betriebe des Sommertourismus wie Campingplätze, Bergbahnen, Rodelbahnen, Bike- und Seilparks
  • Erotikbetriebe und -dienstleistungen und Angebote der Prostitution
  • Ferienlager für Kinder und Jugendliche mit maximal 300 Personen
  • Gastronomiebetriebe: Aktivitäten wie Billard, Darts und Live-Musik, Bedingung:
  • Konsumation sitzend (gilt nicht für Diskotheken, Nachtclubs, Tanzlokale)
  • Öffnungszeiten beschränkt
  • Gastronomiebetriebe: Besuch auch für Gästegruppen von mehr als 4 Personen, Bedingungen:
  • Kontaktdaten mindestens einer Person der Gruppe müssen erhoben werden
  • Konsumation sitzend (gilt nicht für Diskotheken, Nachtclubs, Tanzlokale)
  • Öffnungszeiten beschränkt
  • Politische und zivilgesellschaftliche Kundgebungen mit maximal 300 Personen (Bedingung: Bezeichnung einer verantwortlichen Person zur Einhaltung des Schutzkonzepts)
  • Präsenzunterricht in den Mittel-, Berufs- und Hochschulen sowie weiteren Ausbildungsstätten
  • Sporttrainings mit Körperkontakt, zum Beispiel Schwingen, Ringen, Boxen, American Football oder Rugby
  • Sportwettkämpfe mit maximal 300 Personen (Bedingung: Bezeichnung einer verantwortlichen Person zur Einhaltung des Schutzkonzepts)
  • Veranstaltungen mit maximal 300 Personen

Gestattet ab 15. Juni 2020

Grenzübertritte von und nach Deutschland, Frankreich und Österreich

Gestattet ab 1. Juli 2020

Versammlungen von Gesellschaften (Frist für Einberufung für schriftliche oder elektronische Versammlungen)

Weiterhin verboten

  • Sportwettkämpfe mit engem Körperkontakt
  • Treffen von mehr als 30 Personen im öffentlichen Raum
  • politische und zivilgesellschaftliche Kundgebungen mit mehr als 300 Personen
  • Veranstaltungen mit mehr als 300 Personen

Nach wie vor gilt

  • Abstand halten
  • Masken tragen, wenn Abstand nicht möglich ist
  • Hygiene beachten
  • Möglichst Home-Office

 

Täglich wichtige Informationen

Das Interesse am Coronavirus ist ausserordentlich hoch. Aus diesem Grund wird die Gesundheitsdirektion auf der Website www.gd.zh.ch/coronavirus die wichtigsten Informationen zur Situation im Kanton Zürich täglich aktualisiert zur Verfügung stellen. Sollten sich die bestehenden Weisungen ändern, erfahren Sie dies über diese Website.

Den aktuellen Stand der Coronavirus-Situation auf Bundesebene finden Sie laufend aktualisiert auf der Webseite auf www.bag-coronavirus-ch.

Folgend unter Dokumente finden Sie jeweils die Medienmitteilungen des Kantons sowie weitere Informationen betreffend des Virus.

Hotline für Veranstalter und Gemeinden eingerichtet

Die kantonalen Behörden haben für Veranstalter und Gemeinden eine Hotline unter der Telefonnummer 0800 044 117 eingerichtet, das ebenfalls rund um die Uhr bedient wird.


Dokumente Adressliste Bezirksärztinnen und Bezirksärzte (pdf, 35.9 kB)
BAG Lockerung der Massnahmen (pdf, 940.9 kB)
BAG Lockerungen ab 6. Juni 2020 (pdf, 940.9 kB)
BAG Plakat COVID 19 (pdf, 1719.0 kB)


Datum der Neuigkeit 28. Mai 2020


Druck Version PDF